Klassische Homöopathie

Klassische Homöopathie

Die Klassische Homöopathie

Die Klassische Homöopathie zählt zu den komplementären und alternativen  Therapieverfahren und wurde von Samuel Hahnemann vor mehr als 200 Jahren begründet und in die Welt gebracht.

Hahnemann entwickelte mit der Formulierung des Ähnlichkeitsgesetzes ein in sich geschlossenes Heilsystem zur Behandlung von Erkrankungen, welches sich im Ansatz und im therapeutischen Vorgehen von anderen Therapieformen grundlegend unterscheidet.

Als Homöopathin behandele ich die Symptome einer Erkrankung nicht gesondert.
Mein Augenmerk in der klassisch homöopathischen Behandlung liegt immer auf dem jeweiligen Menschen und damit auf dessen komplexer Einheit von Körper, Psyche und Geist.

Die Klassische Homöopathie anerkennt die Wechselbeziehungen der unterschiedlichen Ebenen zueinander und zielt darauf ab, mit dem Reiz der passenden homöopathischen Arznei eine Heilreaktion des Organismus anzuregen.

Bei einem „Symptom“ in der Homöopathie handelt es sich um eine spürbare Abweichung vom ursprünglich gesunden Zustand, die vom Patienten, dem Homöopathen oder auch dem Umfeld wahrgenommen wird. Im Anamnesegespräch werden diese Besonderheiten gemeinsam eruiert und ggf. durch die körperliche Untersuchung befundet und gefestigt.

Diese Informationen werden durch spezifische Reaktionen des Patienten auf Wärme, Kälte und andere Außenreize sowie sein seelisches Befinden ergänzt und differenziert. Alles zusammen bildet die Grundlage der Verschreibung.

Die klassische Homöopathie ist eine Reiz-Regulations-Therapie. Der Körper erhält durch die Gabe einer geeigneten Arznei einen Anstoß, die ihm eigenen Regulationsprozesse einzuleiten. Die somatischen und seelischen Reaktionen auf die Arznei erfolgen daher über eine dem Organismus naturgemäße Weise und werden vom Patienten häufig auch so erlebt. Daher ist die Klassische Homöopathie eine sehr sanfte Therapiemethode.

Die homöopathische Erstanamnese

In der Erstanamnese erstelle ich ein umfangreiches Bild Ihrer aktuellen Beschwerden sowie Ihrer Vorerkrankungen von Kindheit an. Meine besondere Aufmerksamkeit liegt dabei auf einer Erforschung der Umstände, welche die Entstehung der jeweiligen Erkrankung begünstigen oder aufrecht erhalten. Gemeinsam begeben wir uns auf die Suche nach möglichen Einflüssen, welche Ihre Lebenskraft aus dem Gleichgewicht gebracht haben.

Ebenfalls werden Erkrankungen erfasst, welche sich bei Ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern zeigen. Diese können ein Wegweiser zu bestimmten gesundheitlichen Veranlagungen sein und finden Berücksichtigung in der homöopathischen Fallarbeit.

Um die für Ihre aktuelle gesundheitliche Situation angezeigte Arznei auswählen zu können, ist es wichtig, dass ich Sie, sowie die jeweiligen, individuellen Reaktionsmuster Ihres Körpers und Ihrer Gefühlswelt möglichst genau kennenlerne und verstehe.
Eine Erstanamnese benötigt daher in der Regel mehr Zeit als die anschließenden homöopathischen Folgetermine.

Im Anschluss erfolgt eine genaue Analyse aller ermittelten Befunde, aus der sich die Verordnung des geeigneten Arzneimittels ergibt.

Die Folgekonsultation

Nach der Einnahme Ihrer Arznei vereinbaren wir nach einiger Zeit einen Folgetermin, damit Sie mich über die aktuellen Entwicklungen der Beschwerden informieren und ich mir ein Bild über den therapeutischen Verlauf machen kann.

Der zeitliche Abstand einer chronischen Behandlung orientiert sich am jeweiligen Fallverlauf und beträgt in der Regel einige Wochen, später sind auch größere Abstände ausreichend.

Bei akuten Erkrankungen ( wie bspw. einem Infekt oder einer Belastungsreaktion) erfolgt eine Rückmeldung hingegen zeitnahe, da in diesem Falle üblicherweise recht schnell eine Reaktion zu erwarten ist.

Die klassisch homöopathische Behandlung einer chronischen Erkrankung ist ein Weg, den wir – bei vorausgesetztem Vertrauen und Sympathie- für einige Zeit gemeinsam gehen.

Schrittweise erarbeiten wir zusammen einen Weg hin zu mehr Gesundheit, Kraft, Belastbarkeit und Lebensfreude. Dabei erforschen wir auch Zusammenhänge zwischen Ihren Lebensgewohnheiten und mgl. Auswirkungen auf Ihr körperliches und seelisches Gleichgewicht.

Der Behandlungserfolg ist dabei nicht alleine abhängig von der passenden Arzneiwahl, auch die Schwere und Dauer einer Erkrankung sowie die jeweilige Reaktionsfähigkeit des Organismus spielen eine tragende Rolle im therapeutischen Verlauf.

Meine Arbeitsweise berücksichtigt, dass Heilung immer auf verschiedenen Ebenen erreicht werden kann. Insofern ist es möglich, dass ich Ihnen ergänzend oder begleitend weitere Formate und Behandlungskonzepte ( bspw. der Psychotherapie oder der „Schulmedizin“) ans Herz lege. Auch ist es mir wichtig, dass die Menschen, die mich in der Praxis aufsuchen, in jedem Falle genügend Stabilität in Ihrer gesundheitlichen Situation und Autorität in Ihrer Entscheidungsfindung erlangen, um den Schritt aus einer reinen „Behandlung“ in eine selbstbestimmte Gesundheitsfürsorge zu gehen.

Die Klassische Homöopathie ist eine wundervolle Methode für Menschen, die Freude  daran haben, auf dem Weg ihrer Gesundung aktiv beteiligt zu werden !

 

homöopathie2